StopUMTS Logo
how to get rid of moles
Zoeken
   
Voorlichting
23/04/17Beschermen tegen de radio
23/04/17iPhone of iPAD bedraad aa
Artikelen
25/04/17EMV en de invloed op schi
25/04/17Piloten ziek door het ‘
25/04/17Incidence of glioblastoma
23/04/17History of microwave or r
21/04/17COMPILATIE: Maatregelen v
19/04/175G networks will use the
Berichten Nederland
23/04/17Bijdrage gevraagd voor vo
21/04/17NAM: Bestuurders NAM wach
20/04/17Tientallen medewerkers AZ
20/04/17T-Mobile voor tweede keer
18/04/17Kankerclusters bij antenn
Berichten België
06/04/17Overgevoelig aan straling
03/04/17Wordt Brussel de eerste s
Berichten Internationaal
25/04/17Frankrijk: plaatsen waar
23/04/17USA: Berkeley Cell Phone
20/04/17Athens Medical Associatio
19/04/17Europa: EU bereikt akkoor
Ervaringen | Appellen/oproepen
07/04/17Eight-Year-Old Second Gra
05/04/17Haarlem: Boze flatbewoner
05/04/17Een Duitse natuurkunde ho
Onderzoeken
13/04/17Cancer is promoted by cel
12/04/17Johansson: Research showi
06/04/17Science Speaks Out About
Veel gestelde vragen
23/07/16Vakantie? Witte zo
10/07/16Zeven veel gestelde vrage
Juridische informatie
21/04/17Italian court rules mobil
20/04/17NAM: Hof: toch strafrecht
18/04/17Fransen naar rechter om s
Oproepen
09/05/17Lezing in Epe (Gelderland
22/04/17Stichting EHS: Landelijke
08/04/17CURSUS: Straling meten
Folders
21/02/17Brochures, folders, websi
29/04/16USA: Meer dan 50 tips voo
Briefwisselingen | Archief: 2008, 2005
16/04/17Mail naar Marianne Thieme
05/03/17Mail naar ''kunnenweprate
Illustraties
 Algemeen
 Fotoalbum zendmasten
 Wetenschappelijke illustraties
Pfarrkirchener Appell, oktober 2005    
Ga naar overzicht berichten in: Verhalen

Pfarrkirchener Appell, oktober 2005
zaterdag, 25 februari 2006 - Dossier: Oproepen en appellen van artsen en wetenschappers


Pfarrkirchen bei Bad Hall am 28. Oktober 2005

Pfarrkirchner Appell von neun Doktoren der Medizinwissenschaft

Nachdem Betreiberfirmen in Pfarrkirchen/Bad Hall Mobilfunksendeanlagen erweitern wollen haben sich in der 2100-Seelen-Gemeinde nun sieben rzte, ein Biologie-Universittsprofessor und eine Psychologie-Neurologin zu einem Pfarrkirchner Appell zusammengeschlossen und fordern neben dem FREIBURGER Appell vom 9.10.2002, dem BAMBERGER APPELL vom 21.7.2004, dem HOFER APPELL vom 28.5.2005, dem LICHTENFELSTER APPELL vom 5.7.2005, der WARNUNG der WIENER rztekammer vom 5.8.2005 und der WARNUNG der sterreichischen rztekammer vom 30.8.2005 nachdrcklich:

1.) Keinen weiteren Ausbau der Mobilfunktechnologie, denn es handelt sich um unfreiwillige Risiken fr die Menschen mit wahrscheinlich dauerhaften gesundheitlichen Belastungen.

2.) Reduzierung der Funkbelastung fr alle Sendeanlagen auf maximal 1 Mikrowatt pro Quadratmeter in Wohnrumen.

3.) Aufklrung der BrgerInnen, Jugendlichen und Kinder ber die Bentzung von Handys und Schnurlostelefonen und ber die Gesundheitsrisiken des Elektrosmog.

4.) Kinder und Jugendliche sollten (unter 16 Jahren) Handys nur im Notfall benutzen.

5.) Bei aufgetretenen Schden das Verursacherprinzip beachten.

Mehr als 1500 deutsche rzte, Fachrzte und Medizinprofessoren haben die obgenannten Appelle unterzeichnet. Die erfahrenen Mediziner beweisen eine signifikante Hufung folgender Krankheiten in der Nhe von Mobilfunksendeanlagen: Lern-, Konzentrations und Verhaltensstrungen bei Kindern (Hyperaktivitt), Blutdruckentgleisungen, Herzrhythmusstrungen, Herzinfarkte und Schlaganflle immer jngerer Menschen, Hirndegenerative Erkrankungen, Krebserkrankungen wie Leukmie und Hirntumore, Kopfschmerzen und Migrne, chronische Erschpfung, innere Unruhe, Schlaflosigkeit und Tagesmdigkeit, Ohrengerusche, Infektanflligkeit, Nervenschmerzen, etc.

Der Pfarrkirchner Appell schliesst sich den genannten Appellen an, hlt den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes fr bedenklich und appelliert an Politiker, Wissenschaftler und Verantwortliche des Gesundheitswesens, dem im Grundgesetz garantierten Schutz von Leben und Gesundheit wieder den Vorrang einzurumen.


Ga terug naar het hoofdmenu
Afdrukken | Vragen | RSS | Disclaimer