StopUMTS Logo
how to get rid of moles 
Zoeken
   
Voorlichting
06/11/17Beschermen tegen de ra
12/10/17Meetspecialisten, meet
Artikelen
20/11/17E-smog Stress im Auto
18/11/17Vuile stroom (netvervuili
16/11/17ADHD is meer een probleem
16/11/17Mobile phones cause letha
16/11/17Mt Nardi Wildlife Report
15/11/17Cell Phone Headaches –
Berichten Nederland
22/11/17Omwonenden zendmast Noord
19/11/17De iPad-school van Mauric
18/11/17KWF collecteert met stral
16/11/17Promotie van een psycholo
16/11/17Toename van klachten in N
Berichten België
14/11/17Hoe gezond of ongezond is
24/10/17NMBS-baas Sophie Dutordoi
Berichten Internationaal
18/11/17IARC-WHO: Global burden o
18/11/17Duits verbod op 'slimme'
14/11/17De stralingsbelasting en
09/11/17Bill Gates and Steve Jobs
Ervaringen | Appellen/oproepen
17/11/17Alice kan niet tegen stra
12/11/17Afscherming, voor sommige
05/11/17TV met WiFi; een ervaring
Onderzoeken
22/11/17Mobile Phone-Induced Oxid
21/11/17Computerspiele wie ''Worl
19/11/17Microwaves in the cold wa
Veel gestelde vragen
13/05/17Vakantie? Witte zo
10/07/16Zeven veel gestelde vrage
Juridische informatie
08/11/17InPower Movement: Early r
19/10/17The precautionary princip
11/10/17Telekom warns of (its own
Oproepen
29/11/17Raadsmarkt ZENDMASTEN &
11/11/17Cursus ‘Straling meten
29/10/17Petitie: Geen uitbreiding
Folders
10/09/17Brochures, folders, websi
29/04/16USA: Meer dan 50 tips voo
Briefwisselingen | Archief: 2008, 2005
10/07/17Brief naar de gemeente C.
14/06/17Mail naar 'De Monitor' na
Illustraties
 Algemeen
 Fotoalbum zendmasten
 Wetenschappelijke illustraties
Israelische rechtbank legt bewijslast bij provider.    
Ga naar overzicht berichten in: Juridische Informatie

Israelische rechtbank legt bewijslast bij provider.
vrijdag, 03 april 2009 - Dossier: Juridische informatie


Bron: Iris Atzmon, Israel, 24.02.2009
Deutsche bersetzung: Evi Gaigg, Diagnose-Funk

In Israel wurde ein wichtiges Urteil in einem Fall gefllt, indem Einwohnern gegen die Pelephone-Gesellschaft geklagt hatten. Vertretung der Anklage - Prof. Elihu Richter. Die Verteidigung der Beklagten - Dr. Menahem Margaliot, ein Staatsangestellter, der das Labor fhrt, das all die Messgerte eicht, die benutzt werden, um Strahlung von Mobilfunkantennen zu messen (Interessenskonflikt).

Einige Angaben des Gerichts:

?Wenn man die Tatsache bercksichtigt, dass es heute klar ist, verschiedene Arten von Strahlung eine Auswirkung auf den menschlichen Krper haben, - zum Zweck, damit ich die Anklage zurckweise - mssen mir die Beklagten einen -klaren Beweis- (Betonung des Gerichts) liefern, dass die nichtionisierende Strahlung das Risiko zu erkranken, nicht erhht ist und sich nicht auf die Feststellung sttzt, dass -es heute keinen klaren Beweis- gibt (Betonung des Gerichts), dass die Strahlung das Risiko zu erkranken erhht.?

?Im Weiteren besttigt der Experte der Beklagten, dass es eine Empfehlung gibt, keine Antennen innerhalb der Distanz von 50 Metern zu Kindergrten aufzustellen. Der Experte bemht sich, zu erklren, dass dies eine Empfehlung ist und noch keine Vorschrift, und ich bin auf die Antwort gespannt und verberge meine Betroffenheit nicht. Ist dieser Experte bereit, mit dieser ?Verflechtung? zwischen Empfehlung und Vorschrift, die Gesundheit von Kindern zu riskieren??

?Der Experte der Beklagten fgt hinzu und besttigt, dass auf dem Platz nicht weniger als sieben Antennen errichtet wurden. Im gleichen Atemzug macht er klar, dass alle seine Nachprfungen der Expertenmeinungen, die ihm zugegangen sind, nur fr zwei Antennen gemacht wurden. Und ich mchte wissen, wie der Beklagte, in nahem Abstand zum Haus des Klgers, in der Nhe des Kindergartens sieben Antennen errichtet hat, ohne sich zu bemhen, all die Antennen und ihre Strahlungspegel nachzuprfen.?

?Angesichts des oben erwhnten Materials war ich berzeugt, dass die Klger solide und vernnftige Grundlagen hatten, um anzunehmen, dass diese Antennen fr sie ein Gesundheitsrisiko darstellen. Ich fordere von den Klgern nicht mehr als das, was ich oben erwhnt habe. Ein Beweis von mehr als 50% ist auf diesem Gebiet nicht erzielbar. Es ist genug fr mich, dass es den Anklgern gelang, auf ein glaubwrdiges Risiko von jenen Antennen hinzuweisen.?

?Von hier an geht die Beweispflicht, dass kein Risiko existiert, sogar kein zumutbares, auf die Beklagten ber, dass der Aufenthalt in der Nhe von Antennen whrend vieler Stunden keinesfalls gefhrlich ist und dass es keine Wahrscheinlichkeit von Nachteilen fr die Gesundheit oder deren Schdigung als Folge der Strahlung gibt. Die Beklagten hatten keinen Erfolg diese Last zu bernehmen. Im Gegenteil, sie selbst haben direkt oder indirekt Massnahmen ergriffen, um die Risiken durch die Strahlung zu reduzieren. Das ist genug, um aufzuzeigen, dass sie selbst vom Vorhandensein des Risikos wissen. Gemss dem Material, das mir vorliegt, wre ich erstaunt, wenn jemand von den Beklagten dazu bereit wre, seine Kinder im Haus der Klger unterzubringen.

Ich akzeptiere die Version der Anklage. Die Beklagten haben den Anklgern den Betrag von 10 000 Schekel fr ihren finanziellen Aufwand zu zahlen.?

Quelle und Copyright: Diagnose-Funk


Ga terug naar het hoofdmenu
Afdrukken | Vragen | RSS | Disclaimer